Willkommen in der Stadt Lauterecken

Nebumuk StatueDas Veldenzstädtchen Lauterecken liegt an der Mündung der Lauter in den Glan, 165 m über dem Meeresspiegel. Durch seine günstige geographische Lage wurde es zu einem Verkehrsknotenpunkt. Hier kreuzen sich die Bundesstraßen 420 und 270. Der ÖPNV verbindet im Stundentakt Lauterecken mit dem Oberzentrum Kaiserslautern.


Die kleine Stadt, in deren Mauern 2.400 Menschen wohnen, kann auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken, die mehrere Jahrhunderte von den Grafen von Veldenz geprägt wurde, die an Mosel und Glan einträgliche Besitztümer verwalteten. Sie errichteten innerhalb der Stadt, die etwa um 1350 Stadtrechte erhielt, zwei Schlösser, welche auf einem Merianstich, der um 1630 entstand, erkennbar sind. Von ihnen sind nur geringe Überreste vorhanden, von denen der Turm des alten Schlosses restauriert wurde. Ebenfalls aus der Grafenzeit stammt die fünfbögige, steinerne Brücke über die Lauter, eine echte Sehenswürdigkeit.

Heute besitzt das Städtchen als Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung Mittelpunktfunktion im nördlichen Kreisgebiet. Moderne, leistungsfähige Geschäfte und gepflegte Gasthäuser laden zu Einkauf und Einkehr ein.
Als Standort eines Staatlichen Gymnasiums, das zusammen mit der Realschule Plus mit angeschlossener Fachoberschule in ein Schulzentrum einbezogen ist, erfüllt die Stadt auch auf schulischem Gebiet ihre Aufgabe als Mittelpunktsgemeinde.

Sehenswürdigkeiten: Alte Lauterbrücke, Veldenzturm, Schloss

 Rheingrafenbrücke

Schloss und Turm

 

 
 
 
Stadtbürgermeister

Heinrich Steinhauer

Drosselstraße 1
67742 Lauterecken
Tel. privat: 06382/7372 Stadthaus: 06382/1300

Sprechstunde dienstags
von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr
im Stadthaus,
Hauptstraße 49


Erster Beigeordneter

 Günter Lüers

Beigeordnete

Heinrich Schreck

Hans Lübeck