Kirche Rothselberg

Die Kirche in Rothselberg wird 1454 als eine Johannes dem Täufer geweihte Kapelle zum ersten Mal genannt. Noch im 1500 war sie Filialkirche der Pfarrei Zweikirchen bei Rutsweiler. Erst 1555 wird mit Johann Heinrich Gossenberger der erste, nun luth. Pfarrer genannt. 1731 mit den Filialen Kaulbach, Kreimbach und Frankelbach von Zweikirchen abgetrennt, erhielt sie 1746 wieder einen eigenen Pfarrer. 

Das Kirchengebäude erhebt sich auf einer kleinen Anhöhe nordwestlich des historischen Ortskerns. Es besteht aus einem zeitlich nicht bestimmbaren Langhaus, einem in der ersten Hälfte des 14. Jh. angefügten, gerade geschlossenen Rechteckchor sowie einem drei geschossigen Glockenturm, der 1433/34 errichtet wurde. Ein Umbau hat 1754/56 die Erscheinung von Chor und Langhaus im Sinne des 18. Jh. verändert, eine weitere Renovierung 1787 ist inschriftlich auf dem Sturz der Chortür überliefert. 

Dem Hauptportal der Kirche gegenüber liegt das örliche Kriegerdenkmal, dessen Monument, ein von einem sitzenden Löwen bekrönter Pfeiler, durch den Bildhauer Rudolf Henn aus Kaiserslautern angefertigt wurde.

Kontakt:
Prot. Pfarramt Rothselberg
Pfarrerin Myrielle Müller
Tel: 06304/ 346

Förderverein Historische Dorfkirche Rothselberg e.V.
Walter Ott
Tel: 06304/ 7534
www.kirche-rothselberg.de

Öffnungszeiten: tägl. bis 17 Uhr


 
 

Kontakt

Telefon: 06382 / 791-0
Fax: 06382 / 791-990
E-Mail:
info@vg-lw.de

Öffnungszeiten

Verwaltung:
Montag - Freitag
08:30 - 12:00 Uhr
Montag - Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
14:00 - 18:00 Uhr

Bürgerbüro:

Montag - Freitag
07:15 - 12:30 Uhr
Montag - Mittwoch
13:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag
13:30 - 18:00 Uhr

KFZ-Zulassungsstelle:
Montag - Mittwoch
07:15 - 12:00 und 13:30- 15:00 Uhr
Donnerstag
07:15 - 12:00 und 13:30- 17:00 Uhr
Freitag
7:15 - 12:00 Uhr