Berufs- und Weiterbildungen erfolgreich absolviert


Damaris Buhl, Isabel Pinto dos Santos und Katharina Schick absolvierten erfolgreich den zweijährigen Angestellten-Lehrgang I am Kommunalen Studieninstitut in Kaiserslautern. Auf dem Stundenplan dieser dienstbegleitenden Weiterbildung standen unter anderem Privatrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht oder auch Sozialhilferecht. Zur Vorbereitung der Prüfung fand ein zweiwöchiges Abschluss-Seminar bei der Kommunal-Akademie Rheinland-Pfalz in Lambrecht statt.

Björn Hauptführer begann 2017 seine 3-dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Verbandsgemeindeverwaltung. Er hat in dieser Zeitspanne sämtliche Fachbereiche der Verwaltung durchlaufen und Einblick in die vielfältigen Aufgabengebiete erhalten. Die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung erfolgte an der Berufsbildenden Schule II -Wirtschaft und Soziales- in Kaiserslautern und ab dem 2. Ausbildungsjahr zusätzlich noch beim Kommunalen Studieninstitut Kaiserslautern.

Die Anwärter Nicole Kercher und Jannis Heil haben an der Zentralen Verwaltungsschule Mayen ihre Ausbildung zum Beamten ( 2. Einstiegsamt) mit Erfolg abgelegt. Nach insgesamt zwei Jahren mit Praxis- und Theoriephasen tragen sie nun den Titel "Verwaltungswirt". Nachdem sie alle Fachbereiche in der Verwaltung besuchten stand auch eine Gastausbildung auf dem Ausbildungsplan. Beide suchten sich hierfür die Kreisverwaltung Kusel aus.

Büroleiter Hans Feld schloss sich den Glückwünschen an und gratulierte ebenfalls zu den bestandenen Prüfungen. Als Ausbildungsleiter freut er sich, dass der Fleiß der Prüflinge, aber auch die schulische Ausbildung und praktische Ausbildung in der Verbandsgemeindeverwaltung zu solch guten Ergebnissen geführt hat.

Für die Verwaltung war es schon immer notwendig, gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben. Dafür stellt sie auch gerne Mitarbeiter/innen von der Arbeit frei, damit sie sich das Rüstzeug für eine gute und rechtssichere Tätigkeit aneignen können. Dass eine gut funktionierende Verwaltung sehr wichtig ist, hat sich nicht nur bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie gezeigt.

Die Verbandsgemeindeverwaltung Lauterecken-Wolfstein wird auch weiterhin Schulabgänger/innen in einem Beruf für den öffentlichen Dienst ausbilden. Bereits im August beginnen die nächsten Auszubildenden ihren Start ins Berufsleben.

In diesem Sinne wünschen Bürgermeister Andreas Müller und Büroleiter Hans Feld alles Gute und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.