Bürgerinformation – Verhalten bei Ausfall von Stromversorgung / Telefonnetz


Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

meistens sind Stromausfälle innerhalb weniger Stunden wieder behoben, dennoch können auch in unserem Versorgungsgebiet flächendeckende und langanhaltende Stromausfälle vorkommen. Unabhängig von der letztendlichen Dauer der fehlenden Elektrizität verbergen sich hinter dieser mitunter große Gefahren mit möglicherweise schwerwiegenden Konsequenzen. Im Falle eines Stromausfalls sind oftmals auch die Fest- und Mobilfunkbetreiber betroffen. Gerade in Notsituationen ist dann ein Hilferuf über die bekannten Notrufnummern nicht möglich. Aus diesem Grund hat die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein den Alarm- und Einsatzplan „Ausfall Stromversorgung / Telefonnetz“ erstellt. Folgend möchten wir Sie über die darin enthaltenden Verhaltensweisen und Procedere informieren.

Im Falle eines ungeplanten Ausfalls des Strom- und/oder Telefonnetzes, welcher länger als 30 Minuten andauert, werden die Feuerwehren der einzelnen Ortsgemeinden automatisch die jeweiligen Feuerwehrgerätehäuser besetzen. Für Ortsgemeinden beziehungsweise Ortsteile ohne örtliche Feuerwehreinheit wird von benachbarten Einheiten das jeweilige Gemeindehaus besetzt bzw. angefahren (Aussiedlerhöfe und Mühlen suchen die zuständige Ortsgemeinde auf, die Ortsgemeinde Rutsweiler sucht das Gasthaus „Würth“ an der B 270 – Abfahrt Stahlhausen auf). Somit sind in jeder Ortsgemeinde Anlaufpunkte für die Bevölkerung eingerichtet, um die Rettungskette zu gewährleisten. Notrufe für sämtliche Notfälle werden hier angenommen und entsprechend weitergeleitet oder bearbeitet. Unter Umständen kann es zu Lautsprecherdurchsagen der Feuerwehr kommen, um die Bevölkerung großflächig zu informieren. Ebenso können Meldungen über das Warn- und Informationssystem „Katwarn“ ausgelöst werden.

Um in Ausnahmezuständen des Energieausfalls dennoch versorgt zu sein, rät das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Vorsorge und Selbsthilfe. Unten stehend einige Handlungsempfehlungen. Weitere Tipps finden Sie im Internet unter www.bbk.bund.de

  • Eine ausgefallene Heizung lässt sich durch warme Kleidung eine Zeitlang ersetzen. Beim Vorhandensein von Kamin oder Ofen sollte ein entsprechender Vorrat an Brenngütern vorgehalten werden.
  • Halten Sie ebenfalls einen Vorrat an Kerzen und Taschenlampen sowie Ersatzleuchtmittel, Batterien, Feuerzeuge/Streichhölzer bereit.
  • Kleinere Mahlzeiten können Sie auf einem Campingkocher zubereiten.
  • Nutzen Sie einen Garten- oder Tischgrill, der mit Kohle oder Gas betrieben wird. (Vorsicht: nicht in geschlossenen Räumen verwenden à Erstickungsgefahr!)
  • Sorgen Sie für geladene Akkus an Verbrauchern wie Computer, Telefon, Handy, usw.
  • Halten Sie ein batteriebetriebenes Radio bereit um im Notfall mit Informationen versorgt zu werden.
  • Da auch Geldautomaten bei einem Stromausfall nicht betriebsfähig sind, sollten Sie eine ausreichende Bargeldreserve zu Hause vorhalten.

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.