Zum Wohl die Pfalz

Erfolgreiche Rezertifizierung zum wiederholten Mal

Die drei Pfälzer Prädikatsfernwege

Erfolgreiche Rezertifizierung zum wiederholten Mal

Neustadt/Weinstraße | 10.01.2024 (pt):

CC-BY Pfalz.Touristik e.V., Fachenbach Medienagentur.

Auch nach 13 Jahren sind die drei Fernwanderwege „Pfälzer Höhenweg“, Pfälzer Waldpfad“ und „Pfälzer Weinsteig“ fest im Portfolio der Pfälzer Leuchtturmprodukte verankert. Jahr für Jahr locken sie viele tausend Übernachtungsgäste in die Pfalz – das Interesse an den Wanderwegen ist ungebrochen hoch. Im vergangenen Jahr wurden Sie zum fünften Mal in Folge durch den Deutschen Wanderverband erfolgreich zertifiziert.

Allein der Pfälzer Weinsteig verzeichnete im letzten Jahr 44.850 Seitenaufrufe in der Tourenplaner-Rheinland-Pfalz-App (basierend auf Outdooractive) und war damit Reiseanlass Nummer eins für viele Wanderfreunde in der Pfalz. Vor allem die Kooperation mit Kleins Wanderreisen und „Wandern ohne Gepäck“ findet großen Zuspruch. Die Aufenthaltsdauer konnte gegenüber 2022 trotz nicht unerheblicher Preissteigerung und Beherbergungsengpässen in den sehr stark gefragten Monaten Mai, September und Oktober noch einmal gesteigert werden. Es verwundert daher nicht, dass nun auch der Pfälzer Weinsteig für den trekking-Award 2024 nominiert ist, welchen der Pfälzer Waldpfad bereits 2023 gewinnen konnte.

Die Betreuung durch die Wegewarte, die Kommunen und die Förster erfordert ein konstantes und eng miteinander abgestimmtes Arbeiten an den Qualitätsanforderungen, die es beispielsweise für die Markierung, die Sicherheit und den Erlebniswert entlang der Strecken gibt. Die Pfalz Touristik übernimmt die zentrale Koordinierung und organisiert alle Arbeitsabläufe zwischen den 29 Anliegerkommunen, dem Pfälzerwald-Verein, Landesforsten sowie weiteren Partnern und Behörden. Daher ist die Freude über die Nominierung des Pfälzer Weinsteig zum Schönsten Fernwanderweg 2024 umso größer. Die Urkundenübergabe erfolgt am kommenden Sonntag im Rahmen Europas größter Reisemesse für Endverbraucher, der CMT in Stuttgart. (14. Januar 2024 um 12 Uhr auf der Bühne in Halle 9)

Alle Infos zur Nominierung gibt es auch unter trekking-Award 2024 | Pfalz.de

Die drei Pfälzer Prädikatswege in der Übersicht:

Pfälzer Weinsteig - Rendezvous von Wald und Wein

Nominiert für den trekking-Award 2024 ist der Pfälzer Weinsteig mit circa 172 Kilometern der längste der Pfälzer Wege, mit seinen An- und Abstiegen ist er auch der anspruchsvollste. Der Weg verbindet zwei herausragenden Charakteristika der Pfalz – Wald und Wein. Die Strecke am Rand des Haardt-Gebirges ist gesäumt von trutzigen Burgruinen und schmucken Weindörfern und bietet tolle Aussichten in die Rheinebene. Der Wechsel von verträumten Waldpfaden und sonnigen Etappen im Weinland sorgt für den Reiz dieses Weges. Über einen ausgeschilderten Zuweg lohnt sich ein Abstecher in das französische Städtchen Wissembourg, das nur 3 Kilometer vom Deutschen Weintor, dem Endpunkt des Weinsteigs, entfernt liegt.

Pfälzer Waldpfad – Im UNESCO-Biosphärenreservat Pfälzerwald/Nordvogesen

Der Pfälzer Waldpfad ist trekking-Award Gewinner 2023 und verläuft ab Kaiserslautern durch das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands, das Biosphärenreservat Pfälzerwald. Seit 1998 bildet es zusammen mit den französischen Nordvogesen das erste grenzüberschreitende Biosphärenreservat seiner Art in der EU. Die Strecke ist geprägt von Waldidylle, spektakulären Sandsteinfelsen, Burgruinen und tief eingeschnittenen Tälern. Wenn man Glück hat, kann man dabei sogar den ein oder anderen Luchs erspähen. In 9 Etappen geht es u.a. nach Finsterbrunnertal, Johanniskreuz, Heltersberg, Rodalben, Hauenstein, Dahn und schließlich ein kurzes Stück durch das Elsass. Er endet wie der Pfälzer Weinsteig am Weintor in Schweigen Rechtenbach. Zahlreiche Zuwege ermöglichen die Nutzung alternativer Etappenzielorte und Übernachtungsmöglichkeiten, wie z.B. in Trippstadt, Waldfischbach-Burgalben, Pirmasens und Münchweiler.

Pfälzer Höhenweg - Ein Weg voller Höhepunkte

CC-BY Pfalz.Touristik e.V., Fachenbach Medienagentur.

Als erster der drei Pfälzer Prädikatswanderwege ging der „Pfälzer Höhenweg“ an den Start. Spektakuläre Aussichten und der weite Blick über die liebliche, leicht bewaldete Hügellandschaft des Pfälzer Berglandes kennzeichnen den etwa 114 Kilometer langen Weg. An der Strecke liegen malerische Städtchen wie Rockenhausen, Obermoschel, Meisenheim und Lauterecken. Der Weg verbindet den höchsten Berg der Pfalz, den 687 Meter hohen Donnersberg, mit dem 568 Meter hohen Königsberg.

 https://www.vg-lw.de/freizeit-tourismus/aktiv-abenteuer/wandern/pfaelzer-hoehenweg/


Die Pfalz Touristik ist die touristische Management- und Marketingorganisation für die Pfalz. Gemeinsam mit den Partnern aus den Landkreisen, Städten und Kommunen koordiniert sie die strategische Tourismusentwicklung der Pfalz und entwickelt touristische Leitprodukte für eine nachhaltige Wertschöpfung. In enger Abstimmung und im Schulterschluss mit Pfalz.Marketing und Pfalzwein arbeitet die Pfalz Touristik an einem wirtschaftlich-kulturellen Netzwerk für eine attraktive und lebenswerte Region. „Zum Wohl Die Pfalz“ ist dabei Leitgedanke für alle Aktivitäten – er steht für das typische und einzigartige Pfälzer Lebensgefühl und transportiert den Gedanken einer starken Region.

Quelle:  Pressemitteilung Pfalz Touristik e.V. - www.pfalz.de