Pressemitteilung zur Initiative „Alte Welt im Aufbruch“ in Zeiten der Pandemie


Das vergangene Jahr war geprägt von der Corona-Pandemie und viele Dinge, die wir uns vorgenommen hatten, wurden von der besonderen Situation ausgebremst. Es gab keine Veranstaltungen, keine gemeinsamen Aktionen oder Treffen und ein persönlicher Austausch war nur sehr eingeschränkt möglich. Aber hier gilt – aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wenn es soweit ist, stehen wir in den Startlöchern und freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam weitere Projekte zu planen und die Alte-Welt-Initiative weiterzuentwickeln.

Trotz aller Einschränkungen können wir aber dennoch auf bisherige Erfolge und gelungene Projekte der Alte-Welt-Initiative zurückblicken.

Um auch in „Corona-Zeiten“ miteinander in Kontakt zu bleiben und gemeinsam an der Entwicklung der Ideen und Ziele für die Region zu arbeiten, setzen wir in den nächsten Monaten verstärkt auf digitale Formate. Denn gerade in der jetzigen Phase des Projekts „Alte Welt“ ist es wichtig, die Initiative am Laufen zu halten und mit Leben zu füllen.

Und dazu braucht es Strategien und Konzepte, Überlegungen, für welche Bereiche und in welcher Reihenfolge Ziele, Vorhaben, Maßnahmen und Projekte auf den Weg gebracht werden können. Die Bürgerinnen und Bürger der Region, aber auch die Wirtschaftsunternehmen sollen informiert und im Idealfall auch mit eingebunden werden – denn viele Menschen aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft mit ganz unterschiedlichen Blickwinkeln können vielfältige Ideen, Aspekte und Beiträge für die Weiterentwicklung der Region in diesen Prozess einbringen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, das Leitbild für die Alte Welt mit seinen Handlungsfeldern und ihren Maßnahmen  mit und für die Menschen der Region konsequent strategisch und konzeptionell mit Leben zu füllen. Das Leitbild finden Sie unter: www.alte-welt.com

Mit Hilfe neuer digitaler Veranstaltungsformate, einem Ideenwettbewerb sowie  einer Vielzahl redaktioneller Beiträge arbeiten wir weiter an unseren Ideen und halten wir Sie auf dem neuesten Stand über die aktuellen Geschehnisse aus der “Alten Welt“.

Im Anhang dieser Pressemitteilung finden Sie einen Artikel der „LAG Donnersberger und Lautrer Land - Zeitreise - bewahren, entwickeln, gemeinsam gestalten“, der unsere für die der Alte Welt formulierten gemeinsamen Ziele mit Fug und Recht nicht hätte besser beschreiben können.

In diesem Sinne freuen wir uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern der „Alten Welt“.

Wir wünschen Ihnen allen eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!

Herzlichst ihre Landrätin/Landräte: Betina Dickes, Ralf Leßmeister, Otto Rubly, Rainer Guth

Ihre Bürgermeister: Uwe Engelmann, Harald Westrich, Andreas Müller, Michael Cullmann

Dekanat an Alsenz und Lauter: Matthias Schwarz, Dekan