3970.jpg
Grußwort von Bürgermeister Andreas Müller


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, werte Gäste,

in meiner Funktion als Bürgermeister darf ich Sie auf der neuen Homepage der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein herzlich willkommen heißen.

Hier erhalten Sie jederzeit einen Überblick über alle aktuellen Geschehnisse und Angelegenheiten rund um unsere Verbandsgemeinde an Glan, Lauter und Odenbach.

Mit 41 Gemeinden, davon 2 Städte, auf den insgesamt 238 km² Verbandsgemeindegebiet stellt Lauterecken-Wolfstein die größte flächenmäßige Verbandsgemeinde im Landkreis Kusel dar und zählt auch im rheinland-pfälzischen Vergleich zu den weiträumigsten. Knapp 19.000 Menschen wohnen innerhalb der Verbandsgemeindegrenzen.

Bereits im Mittelalter stellten die Städte Lauterecken und Wolfstein Zentren der regionalen pfälzischen Kultur dar und waren im Bereich Wolfstein für die Habsburger und Lauterecken für die Grafen von Veldenz jahrhundertelang Sitz des Hochadels, bevor sie lange Zeit der Kurpfalz angehörten.

Aus dieser Zeit geblieben sind unter anderem die zwei Ruinen der mittelalterlichen Burgen Alt-Wolfstein und Neu-Wolfstein sowie das Lauterecker Schloss, das 2018 nach langen und umfangreichen Sanierungsarbeiten seine Eröffnung im Rahmen des überregionalen Veldenztages feierte. Die besonders gut erhaltene Wasserburg in Reipoltskirchen ist in ihrer Art einmalig. Das Gebäude, das heute Restaurant und Malschule beherbergt, lässt sich auch für Hochzeiten nutzen.

Neben der Vielzahl an Kulturstätten locken heute besonders die zahlreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in unserer Verbandsgemeinde. Drei Freibäder, eines im Besitz der Gemeinde Jettenbach, bieten zur warmen Jahreszeit eine Abkühlung für Jedermann. Das umfangreiche Angebot an Vereinen und organisierten Programmen sorgen für weitere Abwechslung.

Ebenso stellt das Besichtigungs-Kalkbergwerk am Königsberg in Wolfstein eine weit über die Verbandsgemeindegrenzen bekannte und beliebte Attraktion dar, die den Besuchern einen einmaligen Einblick in den Arbeitsalltag der ehemaligen Bergwerksarbeiter ermöglicht und mit ihren skurrilen Felsformationen und Tropfsteinen begeistern. Ein besonderes Highlight sind hier die, durch die Verwaltung arrangierten Weinproben innerhalb der alten Stollen.

Die Draisinenbahn, Wander- und Fahrradwege, unser Wald und die wunderschöne Landschaft bieten für jeden Besucher ein abwechslungsreiches Programm.

Sowohl gesellschaftlich und kulturell als auch wirtschaftlich sind wir gut aufgestellt. Unsere Region bietet eine Vielzahl von Chancen, die es gemeinsam zu ergreifen gilt.

Der stetige Ausbau des Breitbandausbaus und die Elektromobilität als auch die Sicherung der medizinischen Versorgung, etwa durch ein Medizinisches Versorgungszentrum, werden nur der erste von vielen Schritten sein, unsere Verbandsgemeinde stetig zu entwickeln und zu verbessern. Die Einführung der Bürgerbusse ist bereits erfolgt.

Doch schon allein aufgrund des Ansporns, unsere Verbandsgemeinde zukunftssicher machen zu können, freue ich mich auf die kommenden Jahre meiner Amtszeit und auf eine gute Zusammenarbeit.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.  (Henry Ford)


Mit besten Grüßen
Ihr Bürgermeister, Andreas Müller



Bgm Andreas Müller.JPG


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.